Theater-AG: Drei Schlafmützen entdecken Weihnachten

Es ist der 20. Dezember 2018. In der Turnhalle der Burmesterschule herrscht helle Aufregung. Doch nicht etwa, weil die Kinder nur noch vier Türchen an ihrem Adventskalender öffnen dürfen und die lang ersehnten Ferien so kurz bevorstehen. Nein, das rege Treiben hat einen anderen Grund: Heute ist der Tag, auf den sich die Klasse 4gb und die Theater-AG seit Wochen vorbereitet haben. Ihr Stück „Drei Schlafmützen entdecken Weihnachten“ kommt endlich auf die Bühne! Während hinter den Kulissen noch letzte Änderungen an Kostümen und Reparaturen an Requisiten vorgenommen werden, platzieren sich im Zuschauerraum schon alle gespannt auf ihren Sitzen. Man kann das Lampenfieber aller Darsteller sogar durch den Trennvorhang hindurch spüren.

Als das Licht ausgeht, betritt das Weihnachtswesen ins Schwarzlicht gehüllt zur „Zuckerfee“ von Tschaikowski die Bühne und entführt das Publikum in die zauberhafte Geschichte der drei Schlafmützen, die erfahren wollen, warum und wie die Leute Weihnachten feiern. „Das ist doch leicht erklärt!“, denkt da der ein oder andere. Doch die Schlafmützen werden auf ihrem Spaziergang durch die Stadt bitter enttäuscht: Geschenke, Geld, Hektik und viel zu viel Essen scheinen die einzigen Dinge zu sein, die dieses Fest ausmachen. Zum Glück weiß das Weihnachtswesen Rat und kann die Kinder gemeinsam mit seinen Helferlein davon überzeugen, dass die Weihnachtszeit einzigartig und – mit den Liebsten gefeiert – jedes Jahr von neuem besonders ist.

Die großen Worte werden im Finale durch einen großartigen Tanz, bei dem die Zuschauer am liebsten von ihren Plätzen springen und mittanzen würden, besiegelt. Schließlich belohnt das Publikum alle Darsteller mit einem tosenden Applaus, der bis auf den Pausenhof zu hören ist. Nach so einem gelungenen Auftritt packen die glücklichen Kinder der 4gb und der Theater-AG die Requisiten und Kostüme sorgsam in den Keller – denn das nächste Theaterstück kommt bestimmt!