Erstklässler

Im September ist es so weit: Mit der Einschulung Ihres Kindes beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Ihr Kind … und für Sie als Elternteil. Als Elternbeirat haben wir diesen Schritt bereits hinter uns und haben ein paar Informationen für Sie zusammengestellt:

  • Ist es Ihr erstes Schulkind? Dann finden Sie auf dieser Seite ein paar hilfreiche Informationen für die Zeit bis zur Einschulung
  • Haben Sie bereits ältere Kinder eingeschult? Lohnt sich wahrscheinlich zumindest ein Blick auf die Termine unten
    • 06.02.2020, 19:00 Uhr: Infoabend für Erstklasseltern
    • 06.03.2020, 14:30 – 16:30 Uhr: Tag der offenen Tür in den beiden schulangrenzenden Horten
    • 25.03.2020: Tag der Schuleinschreibung
    • April / Mai / Juni 2020: Information von Seiten der Schule, welche Klassenform Ihnen angeboten werden kann. Aufgrund von Nachrückszenarien erstrecken sich die Benachrichtigungstermine über einen gewissen Zeitraum
    • Dienstag, 08.09.2020, vormittags: Einschulung; Mitzubringen sind: Kind(er), Schultüten, Schulranzen, Neugierde, Vorfreude
  • Datum noch offen:
    • 19:30 Uhr: Infoabend 2.-4. Klassen
    • 21:00 Uhr: Wahl des Elternbeirates

Fragen und Anworten vor dem Schulstart

FrageAntwort
Welche Klassenformen gibt es?Einen Überblick finden Sie unter Willkommen - Klassenformen. Bitte beachten Sie, dass die Schule nur Ansprechpartner für die Klassenformen (Vormittag, Ganztag, FLEGS) ist. Die Veranwortung für eine für Ihre private und familiäre Situation passende Kombination aus Schul- und nachmittäglichem Betreuungsangebot liegt bei Ihnen als Eltern.
Welche Betreuuungsoptionen gibt es?Einen Überblick zu den Optionen und deren Verzahnung mit den Klassenformen finden Sie unter Eltern - Wissenswertes - Betreuungsoptionen. Die Veranwortung für eine für Ihre private und familiäre Situation passende Kombination aus Schul- und nachmittäglichem Betreuungsangebot liegt bei Ihnen als Eltern.
Kann mein Kind mit dem Rad zur Schule kommen?Die Fahrt mit dem Fahrrad wird von Schule und Stadt nicht empfohlen. Informationen hierzu finden Sie im Schulwegplan der Landeshauptstadt München unter Willkommen - Schulweg. Zu beachten ist der Aspekt der Aufsichtspflicht. Einen Einblick in der Thema gibt der Artikel Zur elterlichen Aufsichtspflicht auf dem Schulweg und Weg zum Kindergarten.
Falls mein Kinder in der gewählten Klassenform nicht zurecht kommt, ist dann ein Wechsel möglich?Wechsel sind prinzipiell möglich, sind aber aus der Erfahrung die Ausnahme und werden im Einzelfall mit der Schulleitung besprochen
Wie sind im Ganztag die Hausaufgaben geregelt?Montag - Donnerstag werden die Hausaufgaben in der Schule erledigt, Freitags sind die Hausaufgaben übers Wochenende zu Hause zu erledigen. Generell wird ein tägliches Lesen von 10-15 Minuten zu Hause erwartet.
Welche Angebote stehen in welchen Klassenformen zur Verfügung?Das ändert sich von Schuljahr zu Schuljahr. Es wird versucht, die schulischen Schwerpunkte (tunerisch, musisch, gestalterisch) möglichst breit anzubieten und in viele Klassen zu tragen. Streicher und Chor sind klassenübergreifend. Arbeitsgemeinschaften werden nach Neigung und Kapazität durch einzelne Lehrkräfte klassenübergreifend angeboten. Manche Angebote stehen ausschliesslich im Ganztag zur Verfügung.
Welche Ferienbetreuung gibt es im Ganztag?Im rhythmisierten gebundenen Ganztag ist Ferienzeit tatsächlich Ferienzeit. Es liegt somit in der Verantwortung der Eltern, dass in der Ferienzeit die Kinder betreut sind. Die Schule versucht mit Kooperationspartnern für einzelen Wochen Ferienangebote zur Verfügung zu stellen. Dies variiert von Jahr zu Jahr und kann bei der Schuleinschreibung erfragt werden.
Werden KANN-Kinder bei der Vergabe von Plätzen gleichbehandelt?Ja, gleiches Recht für alle.
Was genau ist die Flexible Grundschule?Entstanden aus einem Modellversuch des bayerischen Kultusministeriums ermöglicht die Flexible Grundschule (www.isb.bayern.de/grundschule/flexible-grundschule) das Durchlaufen der Jahrgangstufe 1 und 2 in entweder einem, zwei oder drei Jahren. Möglich macht das ein Bausteinprinzip, sodass auf die Situation der Kinder zeitlich sehr flexibel eingegangen werden kann. Auch in anderen Klassenformen kommen mittlerweile Bausteine zum Einsatz, wobei hier das zeitliche Fenster auf die klassischen zwei Schuljahre ausgelegt ist. Disziplin wird in allen Klassenformen gleichermaßen gefordert und gefördert.