Überblick

Nachfolgende finden Sie Informationen zur Lage und Geschichte, den Schulaktivitäten und dem Sicherheitskonzept.

Lage und Geschichte

Die Grundschule an der Burmesterstraße liegt im Norden Münchens im Stadtteil Freimann. Von der U-Bahnstation Kieferngarten sind es nur wenige Minuten zu Fuß zur Schule.

In Freimann gab es vor 30 Jahren als schulische Einrichtungen eine Grund- und eine Hauptschule. Sie waren im Schulhaus an der Situlistraße beheimatet. Dort gab es erhebliche Platzprobleme. Obwohl vier Pavillon-Lehrsäle in der Schulanlage aufgestellt waren, gab es damals Schichtunterricht.

So begann im Jahre 1970 das Baureferat mit der Planung der Schulanlage an der Burmestertraße.

Im September 1974, zu Beginn des Schuljahres 1974/75, zogen 582 Schüler der Grundschule an der Situlistraße mit ihren Lehrern in ihr neues Schulhaus ein.

Am 14. Februar wurde die Schule in einem Festakt mit zahlreichen Ehrengästen eingeweiht.

Aktivitäten

Frühstück an der Burmesterschule

Mit Unterstützung von brotZeit e.V. gibt es an der Schule täglich von 7.00 bis 7.45 Uhr Frühstück für unsere Schülerinnen und Schüler. Nach Voranmeldung können sich die Kleinen Kakao Milch, Müsli, Cornflakes und leckere Toasts schmecken lassen. Wir danken allen ehrenamtlichen Helferinnen für ihre Unterstützung und ihr großes Engagement.

Gesunde Ernährung: Obst und Gemüse an der Burmesterschule

Im Rahmen des von der EU unterstützten Schulfruchtprogramms erhalten alle Kinder der Schule immer dienstags leckeres Obst oder Gemüse. Die Jungen und Mädchen können Äpfel, Birnen, Mandarinen, Karotten, … genießen. Für Abwechslung ist gesorgt, besonders beliebt sind Bananen. Schulleitung und Kollegium der Schule ist an diesem Projekt einiges gelegen, ist es doch ein kleiner Beitrag zur gesunden Ernährung unserer Schüler und Schülerinnen. Und so manches Kind kommt vielleicht erst auf den Geschmack, wie lecker Früchte sein können …

SuFiTaKa

Jedes Jahr findet Ende November traditionell unser SuFiTaKa (Suchen, Finden, Tauschen, Kaufen) statt. Kinder, Eltern und Lehrer genießen Jahr für Jahr das geschäftige Treiben. Es geht um Kompetenzaufbau zum Thema Kaufen, Tauschen, Handeln. In einer „geschützten“ Umgebung können die Kinder Erfahrungen sammeln, wodurch die Veranstaltung einen wichtigen pädagogischen Aspekt adressiert, der die Kinder durch alle Schulen (Sammelbilder etc.) und naürlich auch durchs Leben begleitet.

Sommerfest

Jedes Jahr findet Ende Juni das Sommerfest der Schule statt. Groß und klein feiert ein hoffentlich gelungenes Schuljahr. Die Kinder vergnügen sich an den zahlreichen Spielständen. Meist gibt es noch eine besondere Attraktion wie z.B. eine Hüpfburg oder einen Riesen-Kicker. Für das leibliche Wohl sorgt der Elternbeirat. Dank der zahlreichen und sehr vielfältigen Köstlichkeiten findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Auch die Feuerwehr und andere Hilfsdienste sind zu Gast und zeigen den Kindern ihre Gerätschaften. Für eine Extra-Dusche bei hohen Temperaturen ist dann auch gesorgt.

Ökumenische Gottesdienste

Jedes Jahr feiert die Burmesterschule zwei ökumenische Gottesdienste in der Hoffnungskirche: an Weihnachten und am Ende des Schuljahres. Ein Weihnachtsgottesdienst, der von Pfarrer Liepold, Pater Marek und den Religionslehrkräften vorbereitet wurde, stand unter dem Thema: „Vier Wege zur Krippe“. Die Hirten, Maria und Josef, die drei Sterndeuter (gespielt von unseren Viertklässlern) und auch alle Teilnehmer machten sich auf den Weg zur Krippe, um das neugeborene Kind Jesus zu begrüßen und ihm zu huldigen. Musikalisch begleitet wurde unser Gottesdienst von Frau Rossa und ihren Flötenkindern.

Taekwon-Do

Auch in diesem Schuljahr findet an unserer Schule gegen einen geringen Unkostenbeitrag ein Taekwon-Do-Kurs statt. Großmeister Claus Bernet (5. Dan) unterrichtet die Kinder mit großem Engagement und fachlichem Wissen. Auch eine Ganztagesklasse erlernt diese Sportart. Unsere Schüler sind restlos begeistert und mit Feuereifer dabei.

Weiter Aktivitäten

  • Schullandheimaufenthalte
  • Wandertage
  • Unterrichtsfahrten
  • Schulweg-Olympiade
  • Lesenächte
  • Theaterbesuche
  • Zoobesuche
  • Museumsbesuche
  • Autorenlesungen
  • Ausstellungen
  • Fußballturniere
  • Bundesjugendspiele
  • Sporttag
  • K.I.D.S. („Künstler in die Schule“)
  • Präventionsprojekt „aufgschaut“
  • gemeinsamer Theatertag
  • ganzjähriges Leseprojekt

Sicherheitskonzept

Information zu baulichen Gegebenheiten, Alamierung im Katastrophenfall und Notfall-Koordination sind Teil des Sicherheitskonzeptes.